Suche
  • Hans Lauterbach

pause machen


In Zeiten der Unsicherheit und des Wandels ist es wichtig innezuhalten. Stille zu finden. Zu atmen.

Eine der größten Herausforderungen bei den aktuellen COVID Ausgangs-beschränkungen besteht darin, dass die Linien verschwimmen. Wann wechselt der Raum, in dem wir sitzen, vom Büro zur Küche, unserem Schlafzimmer oder dem Wohnzimmer? Wann sind wir auf der Arbeit und wann entspannen wir uns? Wann haben wir Zeit zum Nachdenken zwischen den Zoomanrufen und der Schule zu Hause?

Die Gefahr besteht, in den Hamsterrad Modus zu kommen.

Wir kennen diese Situation. Aber manchmal handeln wir nicht.

Wir können nicht führen, wenn wir permanent beschäftigt sind. Wir können keine Verbindung herstellen, wenn wir keinen Platz haben, um Personen hereinzulassen. Wir müssen nach einer Perspektive suchen. Wir müssen einen sozial distanzierten Aussichtspunkt auf der Spitze unseres metaphorischen Hügels finden. Wenn wir dies nicht tun, sind wir nach all den Einschränkungen immer noch dort, wo wir heute stehen.

Momentan gibt es viel Leid und Panik. Und das verständlicherweise. Wir haben nicht die gleiche Kontrolle über die Dinge wie zuvor. Das heißt aber nicht, dass wir aufhören müssen zu träumen. Das bedeutet nicht, dass wir still stehen müssen. Es gibt auch Freiheit in Zwängen. In Widrigkeiten gibt es Chancen. Wir und ich haben die Macht, großartige Dinge zu tun. Die Frage: Sind wir bereit, den ersten Schritt zu tun?

Dieser erste Schritt besteht darin, Raum zu schaffen. Um uns Zeit zu nehmen, um die Frage „Was wollen wir?“ zu beantworten. Um unsere Absichten klar zu machen. Wir benötigen noch nicht alle Antworten oder den klaren Plan. Nur eine grobe Vorstellung von der großen Frage, die wir beantworten möchten, oder dem Ziel, an dem wir ankommen möchten.

Sobald unsere Absicht klar ist, machen wir Platz, um sie umzusetzen. Nehmen wir uns Zeit vor Telefonaten und Besprechungen. Machen wir einen Spaziergang nach dem Mittagessen. Geben wir uns Raum, einen Plan zu entwickeln.

Je mehr wir in den kommenden Wochen und Monaten innehalten, desto größer ist unsere Fähigkeit, die Herausforderungen zu bewältigen, denen wir begegnen. Das bedeutet nicht, dass wir egoistisch sein oder in „Insel denken“ verhfallen müssen. Kommunizieren wir mit unseren Teams. Sind wir da für unsere Kunden. Sind wir da für unsere Familie und Freunde. In dieser Zeit von "virtuell" brauchen wir immer noch "menschlich".


Aber am wichtigsten ist, dass wir auch für uns selbst da sind.

Und nicht vergessen Pause zu machen.



10 Ansichten

Willkommen bei Lauterbach Consulting von Hans J. Lauterbach Ihrem Business & Management Consultant und Mentor für Unternehmen, StartUps und Einzelpersonen mit Fokus auf die operative  Umsetzung ihrer Strategien und Ziele in komplexen und dynamischen Märkten.

  • Black LinkedIn Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
Rechtliche Seiten
PARTNER
KontaKt

Kittelbachstraße 8, 40489, Düsseldorf, Deutschland

Charwatweg 25, A-4600,

Thalheim b. Wels, Österreich

​​

Tel DE: +49 172 400 33 55

Tel AT: +43 660 247 33 00

hjl@lauterbach-consult.com

© 2019 by Lauterbach Management & Business Consulting.